Über uns

Bei mir fing alles 1989 an, als ich meinen Jagdschein machte. Es kam wie es kommen musste und ich brauchte einen Hund.

Mein erster Hund war DD Arco vom Haus Vorst, dem Zwinger meiner Eltern. Der Hund war jagdlich super, aber leider untauglich zur Zucht. Dazu noch aggressiv gegenüber anderen Hunden.

Also überlegten wir uns, ob wir uns eine andere Rasse zulegen sollte, die für unser Revier „WALD“ in Frage kommt. Dieser Hund sollte aber in erster Linie ruhig in seinem ganzen Verhalten sein, auch gegenüber anderen Hunden.

Beim Durchstöbern der Jagdzeitschriften stand bei uns fest, dass es ein Deutsch Langhaar sein sollte und wir bekamen unsere Cora vom Bökenholt.

Unserem Züchter Hermann Ebber aus Heiden versprach ich als Erstlings Führer den Hund auch auf der VJP zu Führen. Dies machte mir beim Club Langhaar so viel Spaß, dass ich auch die HZP mit Erfolg bestanden habe.

Irgendwann kam noch eine Zuchtschau, bei der Cora 3-mal sg bekam. Darauf sprach mich ein Mitglied vom Club Langhaar an: „Weißt du eigentlich, dass du jetzt eine Zucht Hündin hast?“ So fing bei mir alles an.

Neben der vielen Arbeit macht es uns sehr viel Spaß. Auch wir bzw. ich bekommen es immer wieder mit, dass die wenigsten Jäger noch Hunde haben. Falls die Jäger doch Hunde haben sollten, dann lassen sie diese oft zu Hause.

Auf den ganzen Jagden, bei denen wir mit unseren Hunden teilgenommen hatten, fehlte es immer wieder an brauchbaren Hunden. Dabei kann das Jagen mit Hund viel schöner sein als alleine.

Ob vor dem Schuss oder nach dem Schuss – wobei das Zweite noch viel schöner ist.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!